Proklamandum

Liebe Schwestern und Brüder,

in den letzten Tagen überschlagen sich die Nachrichten zur Coronakrise und viele Menschen sind in Sorge und Angst. Uns hat eine Situation eingeholt, die wir so noch nicht erlebt haben. Wir wissen nicht, was uns erwartet und vor allem auch nicht, wie lange der jetzige Zustand anhält. Wichtig ist, dass wir in dieser Zeit gut aufeinander achten und gerade die schützen, die gesundheitlich besonders gefährdet sind.

Für unsere Gemeinde bedeutet dies, dass wir uns selbstverständlich an die Vorgaben der Landesregierung und des Erzbistum Köln halten, um einer Verbreitung des Coronavirus entgegen zu wirken.

Folgende Maßnahmen werden umgesetzt:

Die Büros bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Pastoralbüro ist zu den normalen Öffnungszeiten per Telefon (02058/3176) und Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu erreichen und ist gerne für Sie da.

Das Domradio und der Sender EWTN übertragen täglich zu verschiedenen Zeiten Feiern der Heiligen Messe und Rosenkranzandachten. Machen Sie gerne davon Gebrauch und bleiben Sie im Gebet mit den Geistlichen und Seelsorgern verbunden.

Unsere Kirchen werden zu den u.a. Zeiten zum persönlichen Gebet und zur stillen Anbetung geöffnet. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen. Hier gilt jedoch auch die äußerste Beachtung der Hygienevorschriften.

Bezüglich der bevorstehenden Erstkommunionfeiern können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage treffen. Sobald hier eine Entscheidung getroffen wurde, werden wir auf die betreffenden Familien zukommen und informieren.

Das Pastoralteam und alle Mitarbeiter unserer Kirchengemeinde hoffen auf Ihre Mithilfe und Unterstützung in dieser für alle außergewöhnlichen und mit Sicherheit auch befremdlichen Zeit und danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis.

Alle Seelsorger stehen gerne telefonisch oder per Email für Fragen und Gespräche zur Verfügung.
Bleiben wir im Gebet verbunden und vor allem, bleiben Sie gesund!

Ihr Pfarrer Jürgen Arnolds
im Namen des gesamten Pastoralteams