Das letzte Mahl

MAXIMIN 11

Am Wochenende wird die neue Ausgabe von MAXIMIN in Wülfrath-Stadtmitte,
Rohdenhaus, Düssel, Schöller, Dornap, Schlupkothen und Koxhof in
die Briefkästen all derer, die Werbung nicht verweigern verteilt.

Natürlich kann MAXIMIN auch aus den Kirchen mitgenommen werden
oder hier online gelesen werden.

Anni Willmann verstorben

Anni Willmann ist verstorben

Über 70 Jahre lang hat sie Paramente gepflegt.
Über 30 Jahre in der Sakristei von St. Joseph gewirkt.

In ihrem 99. Lebensjahr ist sie gestern verstorben. 

Mehr Informationen bald ...

PGR Tagesordnung am 13.03.2018

Frühschichten in der Fastenzeit 2018

PGR Klausurtagung

Der PGR (Pfarrgemeinderat) war zur Klausurtagung in Köln.
Eine intensive Zeit, die dazu verhalf, Schwerpunkte für die  pastorale Arbeit des PGR im kommenden Jahr festzulegen.

Kurzfassungen der Tagesordnungen der PGR-Sitzungen und deren wichtigste Ergebnisse werden künftig veröffentlicht. Im Aushang, in den Pfarrnachrichten und auch hier und auf unserer Homepage.

Soweit sie Anregungen oder Fragen haben: alle PGR-Mitglieder freuen sich, von Ihnen angesprochen zu werden!

Einladung zur Pfarrversammlung

Pfarrkarneval 2018

1. Halbjahresprogramm 2018 der KAB

Das 1. Halbjahresprogramm für 2018 sowie weitere Infos der Katholischen Arbeitnehmerbewegung St. Maximin Düssel können hier eingesehen werden.

Weihnachtsmarkt in Düssel

Neugewählter Pfarrgemeinderat hat sich konstituiert

In der konstituierenden Sitzung wurden satzungsgemäß Vorsitzender und ein weiteres Vorstandsmitglied gewählt.
Der Vorstand besteht aus drei Personen: Wolfgang Daldrup (Vorsitzender), Chiara Klaiß und - als „geborenes Mitglied“ Pfarrer Jürgen Arnolds.

Im Kreisdekanat wird uns Martin Sträßer vertreten (seine Vertreterin: Kathrin Zimmermann).

Ansprechpartner/innen des PGR in den Ortsausschüssen sind:
In St. Maximin Eva Zimmermann - in St. Petrus Canisius Wolfgang Daldrup - in St. Joseph Ulrich Eickmann-Martini.

Die Vertretung des PGR in der Steuerungsgruppe hat Daphne Baro übernommen (Vertretung: Wolfgang Daldrup).

Mitte Januar wird der neue PGR sich für eine Klausurtagung nach Köln zurückziehen. Es stehen an: die Evaluation des Pastoralkonzeptes und Entscheidungsprozess zur Bildung von Sachausschüssen.
Und schon in der Dezember-Sitzung soll das Tagungs-Wochenende vorbereitet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.